Abteilung Attacke!

An einen unvergessenen Manager und Menschen, der stets für polarisierende Gemüter sorgte möchte ich an dieser Stelle erinnern.

Unvergessen bleiben seine Ausraster, Seitenhiebe oder seine Zitate.
In dieser Rubrik findet ihr ein paar Zitate von Uli und auch ein paar Videos über unseren Ex-Manager. 

Uli Hoeneß kann niemand ersetzen. Uli Hoeneß ist einzigartig. Denn Uli Hoeneß hatte etwas, was man in der heutigen Zeit leider nur noch selten im Profigeschäft Fußball findet: Herzblut!

 

Zitate von Uli Hoeneß:

Es ist ja kein Zufall, dass wir jetzt ein Büro in New York aufmachen müssen - weil auch die einen g' scheiten Fußball sehen wollen.

Lothar Matthäus hat sich in den letzten Monaten immer mit Frauen beschäftigt und jetzt diskutiert er plötzlich über neue Spieler beim FC Bayern. Scheinbar hat er sein Jagdfeld etwas verändert.

Schweini wurde zuviel Puderzucker in den Hintern geblasen, den klopfe ich wieder raus.

Wir haben jetzt über 1000 Produkte im Angebot, außer Kondomen gibt es jetzt fast alles in Bayernfarben.

Wenn der Jürgen Klinsmann der Obama des Fußballs ist, dann bin ich Mutter Theresa.

Einmal Idiot oder Arschloch sagen und es dann bedauern halte ich für besser als hintenrum zu lästern. Ich denke an die großen Streitreden mit Wehner, Strauß, Schmidt, Barzel, Brandt im Bundestag. Diese Streitkultur gibt es nicht mehr.

Der Addo gehört doch in den Zirkus, der liegt ja nur am Boden.

Den FC Bayern betrachte ich wie meine eigene Familie.

For me? It' s scheißegal (Uli über den Wunschgegner in der CL).

Der kann noch 100 Jahre spielen, der wird uns nie überholen (Uli über Christoph Daum).

Der sagt zu allem irgendwas. Stoßen in Tschechien zwei Spieler mit dem Kopf zusammen, weiß er, dass das in Leverkusen 1934 auch schon passiert ist (Uli über Reiner Calmund).

Es nützt dir nichts, einen zu holen, der immer bei Bravo Sport auf der Seite eins steht. Wir wollen einen haben, der beim Kicker auf Seite eins steht (Uli über David Beckham).

Das ist die größte Karl-Mey-Geschichte überhaupt (Uli zu Spekulationen über Neuzugänge).

Bei Ottmar Hitzfeld ist das ja auch nicht so wie bei George Bush, wo alle froh sind, wenn der endlich weg ist.

Die Bremer sollen ruhig oben stehen bis Weihnachten, aber der Nikolaus war noch nie ein Osterhase.

Sie haben gekämpft wie die Löwen - oder die Tiger, Löwen dürfen wir ja nicht sagen.

Wir werden wieder in Lederhosen auftreten. Die Konkurrenz kann sich also damit beschäftigen, sie uns wieder auszuziehen.

Wir müssen ein bisschen Krach machen. Wir wollen ein volles Stadion. Ein bisschen Ballyhoo muss sein.

Wenn ich wirklich weggehen sollte vom FC Bayern, dann nur nach Italien. Ich würde denen gerne mal zeigen, wie man den Europapokal holt, ohne jedes Jahr 30 Millionen für neue Spieler auszugeben.

Manche Spieler müssen wieder dazu übergehen, diesen Beruf als Mann zu machen. Einige scheinen ferngesteuerte Memmen zu sein, die zu Hause nicht klar Schiff machen.

Ich respektiere die Dortmunder sehr. Aber wir können nicht erwarten, dass unsere Spieler in gelb-schwarzen Trikots rum laufen.

Neuerdings kriege ich für jeden Transfer Keile. Als ob ich mir die persönlich kaufen würde und die bei mir im Garten spielen lassen würde.

Willi Lemke wollte den Klassenkampf in die Bundesliga tragen. Ich hoffe, er lehrt die Schüler in Bremen nun, dass man durch Leistung zum Erfolg kommt und nicht durch dummes Geschwätz.

Meine Attacken sind zu 99,9 Prozent durchdacht. Bei einem Spiel überlege ich mir in der zweiten Halbzeit, was ich hinterher sage.

Ich habe keine natürlichen Feinde außerhalb des Fußballs.

Ich will den FC Bayern in einem Zustand hinterlassen, dass auch Nachfolger ihren Spaß daran haben.

Das Schlaraffenland Fußball gibt es nicht mehr. Die Spieler, gerade auch beim FC Bayern, müssen jeden Morgen zwei Kerzen aufstellen, dass sie diesen Lebensstandart genießen dürfen.

Es ist absolut nichts einzuwenden gegen die Bohnensuppe von Frau Lucio, aber die Ernährung sollte ausgewogen sein.

Wenn ich immer lese, 30, 40, 50 Millionen. Da nehmen wir nicht mal den Telefonhörer ab
(Über die in den Medien gehandelten Ablösesummen für Franck Ribéry).

Es muss eine Vorqualifikation her. Wenn man gegen Liechtenstein spielt, kann man auch gegen den FC Tegernsee spielen.

Leute, die uns nicht als Fußball-Verein mögen, akzeptieren uns aber als Unternehmen.

Der Willi Lemke ist ja einer der größten Opportunisten in dem Geschäft. Er ist der Erste, der nachher die Hand auf hält. Nur die Prügel, die läßt er gerne den Hoeneß einstecken, das Geld, das steckt er dann ein. Der ist nicht ernst zu nehmen.

 

Ein paar Fotos von Uli Hoeneß:

         

    

 

Videos von Uli Hoeness:

 

Uli auf der JHV 2007

 

Uli erzählt den Alaba Witz

 

 

Uli Hoeneß - Ein Portrait

 

Uli und Udo im Doppelpass

 

Hoeneß' Hose

 

Eher geht der Gerichtsvollzieher nach Madrid...

 

Attacke gegen 1860 München

 

Uli schimpft über Reporterfrage

 

Uli und Christoph Daum 1989

 

Uli in Blickpunkt Sport über den C12 und Albrecht von Linde

 

Uli über den Wortbruch von Vidal

 

Uli Hoeneß bei Mc Donald' s im Tal in München

 

Uli über van Gaal' s Rauswurf

 

Uli über Rudi Assauer und den BVB

 

 

Uli erstmals im aktuellen Sportstudio

 

 

Highlights aus dem Audi Star Talk

 

zurück zur FC Bayern Übersicht