Jetzt gibt es noch einen kleinen Überblick über die Stadien in denen der FC Bayern bis jetzt schon beheimatet war.
Seit dem Jahr 2005 ist alles neu beim FCB. Nun spielen wir in der Allianz Arena, die auch hier vorgestellt wird. Aber auch das Olympiastadion findet noch seinen Platz auf dieser Seite.

Home of the Champs

Von - Bis

Spielstätte

1900 - 1901 Städtischer Spielplatz an der Schyrenstraße
1901 - 1904 Sportplatz an der Theresienwiese
1904 - 1907 Sportplatz an der Clemenstraße
1907 Sportplatz an der Karl-Theodor-Straße
1911 Sportplatz an der Ungererstraße
1907 - 1921 Sportplatz an der Leopoldstraße
1921 - 1925 Sportplatz am Teutoniaplatz
1925 Sportplatz an der Marbachstraße
1928 Dantestadion
1939 - 1940 Sportplatz an der Fröttmanningerstraße
1925 - 1972 Grünwalder Stadion
1972 - 2005 Olympiastadion
2005 - ???? Franz-John-Stadion (Allianz Arena)

 

Das Franz-John-Stadion (Allianz Arena)

   

Zwischen dem 21.10.2002 und dem 30.04.2005 entstand unsere neue Heimat in Fröttmanning im Münchner Norden für rund 340 Mio. Euro. Am 31.05.2005 wurde die Allianz Arena durch das Freundschaftsspiel des FCB gegen die deutsche Nationalmannschaft (4:2) feierlich eröffnet. Am 05.08.2005 fand dann auch endlich vor 66.000 Zuschauern (20.000 Unterrang, 24.000 Mittelrang, 22.000 Oberrang) das erste Pflichtspiel im Stadion gegen Bor. Mönchengladbach statt, welches 3:0 gewonnen wurde.

Zum Jahreswechsel 2005/06 wurde die Kapazität auf 69.000 Plätze erhöht, die Südkurve wurde "entstuhlt".

Unser Stadion ist, genau wie das Olympiastadion, einmalig in der Welt. Denn die beleuchtbare Außenhülle sucht ihres Gleichen und lässt unser "Schlauchboot" in Rot erstrahlen, wenn der FC Bayern aufläuft. Ein helles rotes Leuchten kann man dann über ganz München sehen und man merkt gleich, dass heute Abend der FCB ein Heimspiel hat.

Ebenfalls einmalig ist Europas größtes Parkhaus am Stadion mit 11.000 Parkplätzen für die Fans. Im Stadion selbst befinden sich nochmals 1.200 Parktplätze für die VIP's. 

Es ist das einzige Stadion Deutschlands, welches 3 Ränge vorzuweisen hat. Eigentümer des Stadions ist nicht das Land oder die Stadt, sondern es gehört dem FC Bayern München.

Unsere neue Heimat ist größtenteils bestuhlt, was leider etwas schade ist. Denn die Stehplätze aus unserem Oly hätte man schon mit übernhmen können. Aber die Fans kämpfen weiterhin für viele Stehplätze in unserer Arena. Auch die VIP's kommen im neuen Stadion nicht zu kurz, auch daran muss man sich wohl leider in Zukunft gewöhnen. 

Seit Mai 2012 beheimatet das Stadion neben dem Megastore des FC Bayern auch die FC Bayern Erlebniswelt, die einen Einblick in die über 100jährige Vereinsgeschichte des erfolgreichsten deutschen Sportvereins bietet. Ebenfalls im Mai 2012 wurde erstmals ein Champions League Finale in der Allianz Arena ausgetragen (19.05.2012, Finale Dahoam, wie es ausging ist ja allgemein bekannt).

Zur Saison 2012/13 wurde die Kapazität von 69.900 auf 71.000 Plätze erweitert. Es wurden in der Nordkurve 500 Stehplätze eingerichtet und die letzte Reihe im Oberrang wurde mit Stühlen ausgestattet.

Im Januar 2015 wurde die Kapazität der Arena nochmals auf 75.000 Plätze hochgeschraubt, nachdem die MVG endlich ihr ok gegeben hat. Unter anderem befinden sich nun 9.000 Stehplätze in der Südkurve.

In den ersten 10 Jahren fanden insgesamt vom FC Bayern 471 Spiele in der Arena statt, davon 170 Bundesligaspiele und 50 Champions League Spiele. Es besuchten 24.114.596 Zuschauer die Spiele, 11.000.000 Liter Bier wurden verzehrt, 6.000.000 Bratwürste wurden gegessen und 1.500.000 Brezn, sowie 600.000 Leberkäs-Semmeln wurden an den Mann gebracht.

Zur Saison 2017/18 gab es wieder einige Neuerungen in der Allianz Arena: In der Sommerpause wurden die größten Videoleinwände Europas mit rund 200qm Fläche und neue LED-Flutlichter installiert. Dies bedeutet, dass die Allianz Arena auch in Zukunft ein 5 Sterne Stadion der UEFA bleibt und auch weiterhin u. a. Champions League Finals in München gespielt werden können.

Die wichtigste Neuerung erreichte allerdings die Fans des FCB am 12. Juli 2017 um genau 11:19 Uhr. Nach 12 Jahren ziehen die Turner vom TSV endlich aus dem Stadion aus. Nach dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern blieb den Löwen auch nichts anderes mehr übrig. Laut K.-H. Rummenigge wird es auch kein zurück mehr für die Löwen geben. Ganz im Gegenteil. In der Sommerpause 2018/19 soll das Stadion und das Drum herum ganz "Bayern Like" gestaltet werden.


(Das wäre ein Vorschlag für die Umgestaltung der Arena)

Das Stadion ist natürlich, was sich alle Fans seit jeher gewünscht haben: Ein reines Fußballstadion, ohne Laufbahn, voll überdacht und eng für eine möglichst gute Stimmung. Die Voraussetzungen sind nun geschaffen, jetzt liegt es an uns Fans, etwas daraus zu machen.

 

Das Olympiastadion war Kult, die Allianz Arena ist es auch, trotzdem gibt es einige Dinge, die meiner Meinung nach noch verbessert werden müssen, wie z. B.:

 

1.
Stehplätze für die Bayern- und Gästefans. Die Sitze hinter den Toren braucht kein "Arsch", denn sitzen ist für selbigen.

2.
VIP's RAUS! - Auch die VIP's, die schon seit dem ersten Spieltag lästig erscheinen, sollen bitte wieder verschwinden, denn: "Ihr habt bezahlt ihr könnt jetzt gehen!" Fußball interessiert euch doch gar nicht, genau wie das Eventpublikum.

3.
Mehr Leben ums Stadion herum, alles wirkt steril und kühl.

4.
Mehr Entfaltungsmöglichkeiten für die Bayern Fans in der Kurve, das Eventpublikum darf nicht die Oberhand gewinnen.

5.
Nach Ablauf des 15jährigen Namensrechtevertrages mit der Allianz Versicherung soll unser Stadion "Franz-John-Stadion" heißen (An den Turnverein wird ja dann wohl keiner mehr denken).

6.
Die Zäune im Stadion sollen wie in Dortmund verschwinden, damit wir ungehindert Fußball schauen können.

7.
Rote Sitzschalen mit weißer Aufschrift "FC Bayern München".

8.
Auf den Toiletten blaue Pissoirs. 

 

Mehr Daten und Informationen über die Allianz Arena findet ihr auf der offiziellen Homepage unseres Stadions www.allianz-arena.de

         

 

Das Olympiastadion

Das Münchner Olympiastadion wurde nach 3jähriger Bauphase am 26.05.1972 eröffnet. Das Fassungsvermögen betrug insgesamt 69.256 Plätze, davon waren 11.800 Stehplätze. Bei den Heimspielen des FC Bayern wurden max. 63.000 Karten verkauft, da man aus den ersten 3 Reihen wegen Werbebanden und Zäunen eine schlechte Sicht hatte. Das Spielfeld war 105m x 68m groß, mit einer automatischen Beregnungsanlage und Rasenheizung ausgestattet. Das Flutlicht für unsere vielen Champions League Auftritte hatte 1.875 Lux. Für unsere Fans sind insgesamt 7.300 Parkplätze am Stadion eingerichtet gewesen.

Das Stadion ist sicherlich eines der architektonisch schönsten Fußballstadien der Welt. Doch leider gab es zu viel an unserem Stadion zu bemängeln. So konnte u. a. durch die architektonische Meisterleistung nie solch eine Fußballstimmung wie in Manchester oder Liverpool aufkommen. Für die Stimmung im Stadion war diese Konstruktion dlich. Auch die Gegengerade war im Winter oder bei Regen nicht zu empfehlen. Denn dort war man den Witterungsbedingungen schutzlos ausgeliefert. Die Laufbahn für die Leichtathletik war bei Fußballspielen mehr als störend. Das Spielgeschehen war viel zu weit vom Zuschauer entfernt.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich im Olympiastadion unheimlich viele schöne, unvergessliche und emotionale Erlebnisse mit dem FC Bayern erlebt habe, was dieses Stadion eben doch wieder zu einer größeren Kultstätte werden lässt, wie es die Allianz Arena ist. Und von daher vermisse ich unser altes Stadion schon sehr.



zurück zur FC Bayern Übersicht